Baltschiederklause
zur SAC Sektion Blümlisalp

Anreise

Die Baltschiederklause liegt zuhinterst im Baltschiedertal auf 2783 m.ü.M. im UNESCO Welterbe Jungfrau-Aletsch in einer wild-romantischen, hochalpinen Umgebung.

 

Hüttenweg

Der Zustieg zur Baltschiederklause ist mit 6 bis 7 Stunden einer der längsten Hüttenwege der Schweiz, aber auch einer der schönsten und abwechslungsreichsten. Plätschernde Suonen, wunderbare Wälder, blumenreiche Alpweiden und zuoberst eine wilde Berglandschaft mit Gletschervorfeld und schroffen Gipfeln begleiten den Natur- und Bergfreund auf dem Weg zur Baltschiederklause.

Im unteren Teil verläuft der Hüttenweg entlang den berühmten Wasserleitungen, den "Suonen". Für die nicht ganz schwindelfreien Wanderer gibt's den 1,6 km langen Stollen - Lampe mitnehmen!

Wegbeschreibung WegWandern.ch

Von Ausserberg

Das schmucke Walliserdorf Ausserberg liegt an der Lötschberg Südrampe und ist mit der Bahn von Brig oder Thun über die Lötschberg-Berglinie erreichbar. Von Ausserberg aus ist der Eingang zum Baltschiedertal zu Fuss in ca. einer Stunde auf einem schönen Wanderweg über den Weiler Niwärch zu erreichen. Mit dem Auto bzw. mit einem Taxi kann noch bis Punkt 1264 (Salmufee) gefahren werden.

WICHTIG: Für die Anfahrt mit PW bis Punkt 1264 ist eine Bewilligung nötig!

Die Bewilligung kann am Automaten unterhalb des Restaurants Sonnhalde, auf der Gemeindeverwaltung, im Konsum oder im Restaurant Bahnhof gelöst werden.

Kosten: für den ersten Tag CHF 5.00, für den zweiten und weitere Tage CHF 3.00.

Von Eggerberg/Eggen

Ein weiterer Ausgangspunkt bildet Eggerberg/Eggen, am östlichen Ausgang des Baltschiedertales gelegen. Auch Eggerberg ist mit der Bahn über die Lötschberg-Berglinie erreichbar. Von hier führt ebenfalls ein Suonenweg (die Gorperi) ins Baltschiedertal.